Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

Lars Getschmann

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Versicherungsrecht

Kommunikation

10117 Berlin-Brandenburg
Dorotheenstraße 37
Telefon: 030 89735739
Telefax: 030 89746048
E-Mail: lars.getschmann@dr-eick.de

Zur Person

Geboren: 1976
Studium der Rechtswissenschaften in Berlin (Freie Universität)
2005 Zulassung als Anwalt

Zunächst fünf Jahre tätig für die Kanzlei SES (Schlutius Eulitz Schrader), Berlin im Allgemeinen Zivil-, Handels- und Versicherungsrecht, später in Kanzleien mit Spezialisierungen auf Versicherungsrecht sowie Handels- und Gesellschaftsrecht

2022 Eintritt in die Sozietät Dr. Eick & Partner

seit 2010 Fachanwalt für Versicherungsrecht

2022 Teilnahme am Fachanwaltslehrgang Handels- und Gesellschaftsrecht

Arbeitsgebiete

Versicherungsrecht

Handels- und Gesellschaftsrecht

Haftungsrecht

Verkehrsrecht

 

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften und sonstiges Engagement

Juristische Gesellschaft zu Berlin e.V.
DVfVW Deutscher Verein für Versicherungswissenschaft e.V.
Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Berlin e.V.
VGW Wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht
Deutscher Verkehrsgerichtstag – Deutsche Akademie für Verkehrswissenschaft – e. V.

Veröffentlichungen

Anmerkung zu BGH vom 08.01.2014 zu IV ZR 206/13 in jurisPR-VersR 3/2014 Anm. 1 zu qualifiziertem Mahnschreiben wegen Nichtzahlung der Folgeprämien bei mehreren Versicherungsnehmern
Anmerkung zu OLG Frankfurt am Main vom 05.12.2012 zu 7 U 73/11 in jurisPR-VersR 8/2013 Anm. 2 zu Fragen der D&O-Versicherung, insbesondere Anspruchserhebungsprinzip („Claims made“), ergänzender Vertragsauslegung bei kompensationslosem Fehlen einer Nachhaftung, fehlender Entlastungsmöglichkeit bei versäumter Ausschlussfrist, Anforderungen an die Geltendmachung von Haftpflichtansprüchen und Umstandsmeldungen
Anmerkung zu LG Berlin vom 02.09.2008 zu 7 O 91/08 in r+s 2009, 112 zu Rückforderung der Mehrprämie wegen Überversicherung bei gleitender Neuwertversicherung, Beratungspflicht und Beratungsverschulden des Versicherers, Verjährungsfragen

zurück zur vorherigen Seite