Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

Sozietät Dr. Eick & Partner Rechtsanwälte Partnerschaft mbB

Tradition, fachliche Kompetenz und Innovationskraft sind die Tugenden, die wir für unsere Mandanten einsetzen. Gegründet 1908 sind wir eine der traditionsreichsten Anwaltssozietäten in Deutschland.

Über 65 Rechtsanwälte (m/w/d)  arbeiten in unseren Niederlassungen. Die Größe unserer Sozietät erlaubt uns eine auf die Bedürfnisse unserer Mandanten ausgerichtete Spezialisierung. 

Mehr erfahren

NewsÜbersicht

17.02.2021

Rückblick 14. Bochumer / Münchener Gespräche

In diesem Jahr haben die Bochumer / Münchener Gespräche erstmals in einem neuen Format stattgefunden. Aufgrund der Corona/Covid 19-Situation konnten wir diese Gespräche, die längst ein fester Bestandteil unseres gemeinsamen Austausches und somit fixer Termin in vielen Kalendern sind, nur virtuell durchführen. Eine absolut positive Nachricht vorweg, die Technik hat funktioniert, trotz eines sehr großen „Andrangs“! Es war auch für uns überraschend, dass mehr als 160 Teilnehmer unserer Einladung gefolgt sind und weitere Teilnehmer zusätzlich über eine Weitergabe des Einladungs-Links hinzugekommen sind. Wir haben von den Teilnehmern durchwegs, besonders für die inhaltliche Ausgestaltung und die lebendigen Vorträge, viel Lob erhalten. Das sind positive Erkenntnisse, es besteht ein großes Interesse an einer Wissensweitergabe / Wissensvermittlung.  

01.02.2021

Verstärkung für Dr. Eick & Partner

Wir freuen uns, dass Herr Dr. med. Roland Schelter uns seine hohe medizinische Fachkompetenz ab dem heutigen Tage zur Verfügung stellen wird. Herr Dr. med. Schelter ist Facharzt für Orthopädie und zertifizierter medizinischer Gutachter (ÄKB). Aus seiner jahrelangen Tätigkeit als leitender Gesellschaftsarzt der Allianz kennt er nicht nur die im Rahmen der Begutachtung auftretenden fachlichen Probleme. Vielmehr kann er auch die prozessualen Risiken, die insbesondere bei Spätschäden auftreten, kompetent beurteilen.  

TickerÜbersicht

05.03.2021
Oskar Riedmeyer

Auch der internationale Anhänger-Regress wird nach § 78 VVG durchgeführt – BGH Urteil IV ZR 312/19

Der BGH hat die Frage abschließend entschieden, nach welchem Recht der Anhänger-Regress nach einem Unfall in Deutschland durchzuführen ist, wenn Anhänger und/oder Zugmaschine nicht in Deutschland versichert sind. Wenn der oder die im Außenverhältnis geschädigten Personen ihren Wohnsitz in Deutschland haben und deshalb sich die Ansprüche der Geschädigten nach deutschem Recht richten, ist auch der Anhänger-Regress im Innenverhältnis nach deutschem Recht durchzuführen, unabhängig davon, welchem Recht der Versicherungsvertrag von Zugmaschine oder Anhänger unterliegt. 

28.01.2021
Iris Karthaus

Bundesgerichtshof präzisiert Schutzpflichten von Pflegeheimen gegenüber demenzkranken Bewohnern - BGH Urteil III ZR 168/19

Der BGH hat seine Rechtsprechung zu Schutzpflichten der Pflegeheime präzisiert. Ein an Demenz erkrankter Pflegeheimbewohner war in der Einrichtung im dritten Obergeschoss untergebracht worden, das über zwei große Dachfenster verfügte. Diese waren gegen unbeaufsichtigtes Öffnen nicht gesichert und der Heimbewohner stürzte aus einem der beiden Fenster. Er erlitt dabei schwere Verletzungen, an denen er trotz mehrerer Operationen und Heilbehandlungen drei Monate später verstarb. 

VeranstaltungenÜbersicht

Es wurden keine Einträge gefunden