Sozietät Dr. Eick & Partner Rechtsanwälte Partnerschaft mbB

Tradition, fachliche Kompetenz und Innovationskraft sind die Tugenden, die wir für unsere Mandanten einsetzen. Gegründet 1908 sind wir eine der traditionsreichsten Anwaltssozietäten in Deutschland.

Über 70 Rechtsanwälte (m/w)  arbeiten in unseren acht Niederlassungen. Die Größe unserer Sozietät erlaubt uns eine auf die Bedürfnisse unserer Mandanten ausgerichtete Spezialisierung. 

Mehr erfahren

NewsÜbersicht

16.05.2017

Fachanwältin für Verkehrsrecht

Wir freuen uns, dass Frau Rechtsanwältin Stephanie Alba / Standort Hannover den Titel "Fachanwältin für Verkehrsrecht" verliehen bekommen hat. Stephanie Alba hat spezifische Kenntnisse im Verkehrsrecht in Theorie und Praxis nachgewiesen. Wir gratulieren ganz herzlich.  

 

TickerÜbersicht

22.08.2017
Prof. Dr. Rainer Heß, LL.M.

Unfallversicherungsschutz bei einem „Wie-Beschäftigten“ - Thüringer LSG Urteil L 1 U 118/17

Das Thüringer Landessozialgericht hat die einschränkende Rechtsprechung zu einem Unfallversicherungsschutz des sog. „Wie-Beschäftigten“ (§ 2 Abs. 2 Satz 1 SGB VII) bestätigt. Im Fall hat der Kläger zusammen mit der Partnerin seines Stiefsohnes Umbauarbeiten auf einem Grundstück durchgeführt. Beim Verladen von Bauholz auf seinen privaten Anhänger knickte der Kläger um und brach sich das rechte Sprunggelenk. 

17.08.2017
Prof. Dr. Rainer Heß, LL.M.

Erlöschen der Verkehrssicherungspflicht - BGH Urteil VI ZR 395/16

Der BGH hat entschieden, dass die Verkehrssicherungspflicht des zunächst Verkehrssicherungspflichtigen dann endet, wenn diesem mittels einer hoheitlichen Maßnahme (hier vorzeitige Besitzanweisung gemäß § 18 FStrG) die tatsächliche Verfügungsgewalt über sein Grundstück entzogen worden ist. Im Fall fiel ein Ast vom Grundstück des Beklagten auf den PKW des Klägers und beschädigte diesen. Der BGH weist darauf hin, dass die Verkehrssicherungspflicht an die mögliche und zumutbare Verfügungsgewalt über das Grundstück geknüpft ist. Insofern ändert sich diese Verkehrssicherungspflicht, wenn dem zunächst Verkehrssicherungspflichtigen (hier dem Beklagten) der Einflussbereich ganz oder teilweise entzogen wird. 

VeranstaltungenÜbersicht

06.09.2017BWV Hannover

Die Herren Rechtsanwälte Jürgen Jahnke, LVM Münster, und Prof. Dr. Rainer Heß, LL.M., Dr. Eick & Partner Bochum, werden beim Berufsbildungswerk der Versicherungswirtschaft in Hannover (BWV) ein Tagesseminar zur Aktuellen Rechtsprechung zum Sach- und Personenschaden durchführen. 

19.09.2017Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V.

Unter dem Veranstaltungstitel "Sicherer und wirtschaftlicher Personaleinsatz in der Wasseraufsicht in Bädern" legt Rechtsanwalt Hermann Schumacher einen Schwerpunkte auf ein mögliches "Organisationsverschulden des Badbetreibers aus straf- und haftungsrechtlicher Sicht" und zeichnet zudem "Die aktuelle Rechtsprechung zu Unfällen in Bädern" auf.