Sozietät Dr. Eick & Partner Rechtsanwälte Partnerschaft mbB

Tradition, fachliche Kompetenz und Innovationskraft sind die Tugenden, die wir für unsere Mandanten einsetzen. Gegründet 1908 sind wir eine der traditionsreichsten Anwaltssozietäten in Deutschland.

Über 70 Rechtsanwälte (m/w)  arbeiten in unseren acht Niederlassungen. Die Größe unserer Sozietät erlaubt uns eine auf die Bedürfnisse unserer Mandanten ausgerichtete Spezialisierung. 

Mehr erfahren

NewsÜbersicht

27.09.2017

"Deutschlands Top Anwälte 2017"

Das Nachrichtenmagazin FOCUS zählt Dr. Eick & Partner in der aktuellen Ausgabe des FOCUS SPEZIAL (Okt/Nov 2017) weiterhin zu „Deutschlands Top-Wirtschaftskanzleien" im Versicherungsrecht. Prof. Dr. Rainer Heß (Bochum), Dr. Michael Burmann (Erfurt) , Andy Ziegenhardt (Erfurt) und Oskar Riedmeyer (München) gehören zu den "TOP-Privatanwälten" im Verkehrsrecht.  

16.05.2017

Fachanwältin für Verkehrsrecht

Wir freuen uns, dass Frau Rechtsanwältin Stephanie Alba / Standort Hannover den Titel "Fachanwältin für Verkehrsrecht" verliehen bekommen hat. Stephanie Alba hat spezifische Kenntnisse im Verkehrsrecht in Theorie und Praxis nachgewiesen. Wir gratulieren ganz herzlich.  

 

TickerÜbersicht

12.10.2017
Prof. Dr. Rainer Heß, LL.M.

Verjährung der Ansprüche der Unfallkasse - BGH Urteil VI ZR 433/16

Die Verjährungsfrist gemäß § 113 SGB VII für Ansprüche nach § 110, 111 SGB VII wird von dem Tag an gerechnet, an dem die Leistungspflicht für den Unfallversicherungsträger festgestellt oder ein entsprechendes Urteil rechtskräftig geworden ist. Der BGH hat eine zwischen Sozialversicherungsträgern und Haftpflichtversicherern wichtige Grundsatzfrage mit Urteil vom 25.07.2017 entschieden. Es ging um Ersatzansprüche eines im Außengelände einer Kindertagesstätte schwerstverletzten und seitdem schwerstbehinderten Kindes. Der BGH hat die zugelassene Revision der Unfallkasse zurückgewiesen und dem Berufungsgericht darin zugestimmt, dass Ansprüche der Unfallkasse verjährt sind.  

15.09.2017
Prof. Dr. Rainer Heß, LL.M.

Bundesgerichtshof zu Rechtsanwaltsgebühren - Urteil VI ZR 90/17

Der VI. Senat des Bundesgerichtshofes hat eine weitere wichtige Entscheidung zum anwaltlichen Gebührenrecht nach einem Verkehrsunfall getroffen (vgl. auch das Urteil zum Gegenstandswert – VI ZR 465/16). Es ging in diesem Fall nicht nur um die Höhe der Geschäftsgebühr, sondern auch darum, ob der Geschädigte gegen den Schädiger überhaupt einen Anspruch auf Ersatz von Rechtsanwaltskosten, die bei der Korrespondenz mit der eigenen Kaskoversicherung entstanden sind, hat. 

VeranstaltungenÜbersicht

08.11.2017Old- und Youngtimer im Versicherungs- und Schadensrecht

In der Classic Remise in Düsseldorf beleuchten die Rechtsanwälte Dr. Rainer Heß, (Dr. Eick & Partner, Bochum) und Markus J. Wolf (Dr. Eick und Partner, Erfurt) sowie Dipl. Ing. Klaus Kukuk (Sachverständiger) unter dem Titel "Der Oldtimer im Schadensfall - (k)ein Fall wie jeder andere!?" verschiedenste Fragestellungen des Versicherungs- und Schadensrechts für Old- und Youngtimer.